Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Newsletter Januar 2018


UNBEKANNTE DOKUMENTE
Verschwiegene Umweltrisiken 

Seit längerem belegen neuere Baum-Studien von Cornelia Waldmann-Selsam, Helmut Breunig und Kollegen die Evidenz von Umweltrisiken aufgrund der steigenden Strahlenbelastung. Es überrascht immer wieder, wenn amtliche Stellen Umweltrisiken nicht wahrhaben wollen. So das Bundesamt für Strahlenschutz, wenn es in einer Stellungnahme "keine wissenschaftlich belastbaren Hinweise auf eine Gefährdung von Tieren und Pflanzen ... unterhalb der Grenzwerte" sieht (1. Juli 2011). Noch größer aber die Überraschung, dass jetzt Dokumente belegen, dass einer der bekanntesten Vertreter des Strahlenschutzes selbst - Alexander Lerchl (ehem. Mitglied der Strahlenschutzkommission) - in eigenen Studien eindrucksvolle Hinweise auf die Schädigung von Baumkeimlingen erbracht hatte - bereits um die Jahrtausendwende.

Die bislang unbekannten Dokumente wurden inzwischen vom Ministerium für Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen ohne weitere Auflagen einem Wissenschaftsjournalisten und Ökologen ausgehändigt, der seinerseits Franz Adlkofer um eine Analyse und Bewertung der Studienergebnisse bat. Adlkofer attestiert dem Forscherteam um Alexander Lerchl hinsichtlich ihrer Erkenntnisse aus den Jahren 1999-2001 Weitblick, wenn es in deren damaligem Abschlussbericht unter anderem heißt: "Anhand der in unseren Experimenten gezeigten Symptome der exponierten Pflanzen gegenüber den Kontrollen ist eindeutig festzustellen, dass EMF in die Gruppe der Disstressfaktoren einzuordnen sind ... Da Basisstationen permanent senden, könnten also auch relativ geringe Dosen, über Jahre oder Jahrzehnte zugeführt, durchaus erhebliche negative Folgen haben."


(Aus dem Beitrag von Franz Adlkofer:)

Industrie und Politik vermitteln seit Jahren den Eindruck, dass sie an einer wissenschaftlichen Bearbeitung [von Umweltrisiken] ... nicht interessiert sind. Dazu mögen vor allem die Forschungsergebnisse des Alexander Lerchl beigetragen haben, der mit seiner Arbeitsgruppe von 1999 bis 2001 die Wirkungen der Hochfrequenzstrahlung auf verschiedene Nadelbaumarten untersucht und dabei massive strahlenbedingte Schäden nachgewiesen hat ... Erst kürzlich erhielt ich Kenntnis von den bisher unveröffentlichten Ergebnissen des inzwischen fast vergessenen Forschungsvorhabens ... >>>


Zum Themenbereich Aktuelle Baumstudien, Beobachtungsleitfaden, Dokus, Medienberichte ... >>>

Zum Themenbereich Tierwelt, Auswahl:

Ulrich Warnke Bienen, Vögel und Menschen  deutsch >>>  english >>>  francaise >>> 
espagnol >>> 

Forschungsberichte
Die Auswirkung elektromagnetischer Felder auf Tiere  >>>
Die Leugnung des Elektrosmog-Risikos für Tiere und Pflanzen und Ihre Folgen   >>>

Daniel Favre Disturbing Honeybees' Behavior with Electromagnetic Waves ... >>>



RESEARCH
Non-Ionizing Radiation and Pregnant Women

Medical press reports (13 Dec 2017) about a new study by De-Kun Li et al.: "A study of real-world exposure to non-ionizing radiation from magnetic fields in pregnant women found a significantly higher rate of miscarriage."

(Excerpt:)

Dr. Li said ... ' This study provides evidence from a human population that magnetic field non-ionizing radiation could have adverse biological impacts on human health' ... >>>

Study nature.comScientific Reports, 13 Dec 2017 ... >>>



BILDUNGSDISKUSSION

Kinder im Stress - WLAN in jedem Schulzimmer?

In einem neuen Beitrag für Natur und Recht, Springer Verlag,  15 November 2017, analysiert Bernd I. Budzinski aktuelle Bildungskonzepte, die auf WLANisierung von Schulen und Bildungseinrichtungen setzen: "Obwohl dabei Grundrechte tangiert werden könnten (Gesundheit, Elternrecht, Kindeswohl, evtl. Datenschutz), findet nirgendwo eine rechtliche Diskussion statt."

(Exzerpt, Zusammenfassung:)

Es soll ein Milliardenprogramm für die Digitalisierung der Schulen ... aufgelegt werden und dazu auch jede Schule ausdrücklich WLAN-Funk erhalten. In jedes Schulzimmer kommt also ein 'Miniatur-Funkmast', denn WLAN ist praktisch eine verkleinerte Spielart des Mobilfunks ... Offenbar werden die tatsächlichen Probleme für vernachlässigbar gering gehalten, besonders auch Gesundheitsgefahren ... >>>




FUNKWASSERZÄHLER IN BAYERN
Für die Einhaltung von Grundrechten, für Datenschutz, für Strahlenschutz

Die Diskussion um die Änderung der Gemeindeordnung in Bayern, die offenbar eine zwangsweise Einführung von Funkwasserzählern vorsieht, reißt nicht ab. Neuerdings werden z.B. Vorstellungen geäußert, der verfassungsrechtliche Schutz der Unverletzlichkeit der Wohnung gemäß Art. 13 GG lasse sich bei Funkwasserzählern einschränken wegen der dadurch erleichterten Aufklärung von Störungen im Versorgungsnetz. Doch stehen solche Zwecke wirklich in einem ausgewogenen Verhältnis mit den grundrechtlich hoch angesetzten Schutzinteressen der Bürger?

Demnächst steht die Abstimmung im Bayerischen Landtag an. In einem Offenen Brief, der allen Mitgliedern der Staatsregierung und des Landtags zuging, fasst die Kompetenzinitiative noch einmal die zentralen Belange der berührten Grundrechte, des Datenschutzes und des Strahlenschutzes zusammen. Dem Brief liegt die Vorab-Veröffentlichung eines neuen Grundlagen-Beitrags von Werner Thiede über sog. Intelligente Mess-Systeme bei, der demnächst in Heft 11 der Broschürenreihe der Kompetenzinitiative erscheinen wird.

(Aus dem Offenen Brief an die Bayerische Staatsregierung und die Mitglieder des Bayerischen Landtags:)


Wir bitten Sie zu bedenken, dass mit der Änderung der Bayerischen Gemeindeordnung Grundrechte eingeschränkt werden - namentlich auch das Recht auf die Unverletzlichkeit der eigenen Wohnung ... Der Schutzbereich ... betrifft sowohl den Daten- als auch den Strahlenschutz ... Bitte entscheiden Sie sich dazu, in der Bayerischen Gemeindeordnung Widerspruchsmöglichkeiten ausreichend Geltung zu verschaffen ... und Ausnahmen und Alternativmöglichkeiten unbedingt mit zu regeln ... >>>



CALIFORNIA
Guidelines on Cell Phone Use and Radiation Risk

Sammy Caiola in 90.3 kazu, 14 Dec 2017, about the development in California, U.S.A.: "The Department of Public Health issued new guidelines on cell phone use and radiation risk."

(Excerpt:)

The guidelines are cautious. They state that some scientific studies have linked long-term, frequent cell phone use with brain cancer, low sperm count, and learning ... They note that the risks may be higher for children ... >>>



SCHWEIZ

5G: Strahlung mit unbekanntem Risiko

Andres Büchi gibt im Beobachter, Springer Schweiz, 4. Januar 2018, einen Einblick in die aktuelle Diskussion um die 5G - Technologie: "Versprochen wird ultraschnelle Datenübertragung. Doch Ärzte warnen vor immensen Gesundheitsrisiken."

(Exzerpt:)

Weltweit bereiten sich Telekomfirmen und Länder vor auf den neuen Mobilfunkstandard 5G. Die Hoffnung: 50 bis 100 Milliarden Geräte auf dem ganzen Planeten sollen digital ... verknüpft werden über hochfrequente elektromagnetische Wellen ... Doch es mehren sich kritische Stimmen. Ende September unterzeichneten über 180 Ärzte und Wissenschaftler aus 36 Ländern den so genannten 5G - Appell ... >>>

Internationale Wissenschaftler zu 5G: "Potentiell ernste gesundheitliche Auswirkungen"  >>>



NEUERSCHEINUNG
Elektrosensibel: Strahlenflüchtlinge in einer funkvernetzten Gesellschaft

Elektrosensibilität bzw. Elektrohypersensibilität ist zunehmend eine Herausforderung für unsere Gesellschaft. Die bekannten Ärztinnen Christine Aschermann und Cornelia Waldmann-Selsam bringen in ihrem soeben erschienenen Buch Elektrosensibel. Strahlenflüchtlinge in einer funkvernetzten Gesellschaft  eindrucksvoll die Lebenssituation betroffener Menschen näher: Ärztliche Fallgeschichten, wissenschaftliche Hintergründe, therapeutische Ansätze, Schutzmöglichkeiten, gesellschaftliche Aufgaben - um nur einige Themen der wegweisenden Publikation zu nennen.

(Aus dem Vorwort:)

Wir Ärztinnen hoffen, mit diesem Buch mehr Menschen auf das Schicksal von Elektrosensiblen, die unbemerkt mitten unter uns oder weit entfernt in der Einöde leben, aufmerksam zu machen. Da jene kaum öffentlich in Erscheinung treten und keine Lobby haben, ist viel zu wenig bekannt, dass es sie überhaupt gibt und noch weniger, dass es sich zumeist um kluge, tüchtige und tapfere Menschen handelt. Selbstverständlich muss unsere Gesellschaft als Ganzes für die Menschen, die durch Mobilfunk erkrankt sind, eine besonders geschützte Umgebung schaffen, in der sie wieder ein lebenswertes Leben führen können ... >>>




NEUERSCHEINUNG

Naturwissenschaft und Philosophie im Dialog

Heutzutage eher die Ausnahme als die Regel, dass sich Naturwissenschaftler zu universellen Fragen äußern. Der renommierte Biowissenschaftler Ulrich Warnke setzt in seinem neuen Buch naturwissenschaftliches und philosophisches Wissen miteinander in Beziehung: Die Öffnung des 3. Auges. Quantenphilosophie unseres Jenseits-Moduls, Scorpio Verlag 2017.

(Exzerpt, Besprechung, Peter Ludwig:)

Der Autor deutet die Herausforderungen, vor denen wir Zeitgenossen heute stehen, zu Beginn seines Buches unmissverständlich an: 'Unser Leben verläuft ... eingleisig innerhalb einer materieorientierten Welt. Das aktive Erleben der geistig-seelischen Welt bleibt uns dann weitgehend verschlossen' ... >>>




KONGRESS
Baubiologische Agenda 2025

Das Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit (IBN) veranstaltet am 8. / 9. Juni 2018 in Rosenheim / Oberbayern einen Kongress zum Thema Baubiologische Agenda 2025 - Visionen Realität werden lassen.

(Ankündigung:)


Die Welt verändert sich rasant. Als globale Trends gelten Gesundheit und Nachhaltigkeit. Damit die Baubiologie ein kräftiges Zugpferd der notwendigen Veränderungen wird, sind visionäre Konzepte erforderlich ... >>>



NEW WEBSITE
Digital Technology and Public Health

Recently there is a new informative website by Physicians for Safe Technology. "Our vision is a world where technology serves our needs without undermining our physical, psychosocial or environmental health."

Advisory Board:


David Blask, Victoria Dunckley, Scott Eberle, Roxana Marachi, Joel Moskowitz, Jerry L. Phillips, Cindy Russell, Cindy Sage, John West ...  >>>



ELEKTROSMOG-REPORT
Aktuelle Studien



In der Januar-Ausgabe des Fachinformationsdienstes zur Bedeutung elektromagnetischer Felder für Umwelt und Gesundheit, ElektrosmogReport (Hg. von Thomas Dersee), berichtet Isabel Wilke über neue Studien und Publikationen, unter anderem:

"Mechanismen der EMF-Wirkung: PEMF beeinflussen Zellwachstum über Ca2+-Ionen" (J. Tong et al. 2017)

"Mobilfunkwirkung auf Pflanzen: Nicht-thermische Mobilfunkstrahlung schädigt Pflanzen"
(M. N. Halgamuge 2017) 

"Suchtpotenzial Internet: Internetspiele verändern die graue Substanz des Gehirns" 
(F. Zhou et al. 2017)


Aktuelle Reports sind nach Ablauf eines Monats auch im Online-Archiv verfügbar ... >>>

 




Für weitere Informationen empfehlen wir ...


Medizin, Ärztliche Praxis, Gesundheit
Ärzte und Mobilfunk 
Internationaler Ärzte-Appell 2012 

 
Grundlagen Forschung und Wissenschaft, Gesellschaft, Mobilfunkpolitik
Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V.

 
Forschung, Förderung unabhängiger Wissenschaft
Pandora - Stiftung für unabhängige Forschung


Umwelt- und Verbraucherschutz
diagnose:funk e.V.





 

Mit freundlichen kollegialen Grüßen ...

 

Dr. med. Markus Kern - Prof. Dr. phil. Karl Richter - Prof. Dr. rer. nat. Klaus Buchner

Dr. rer. nat. Ulrich Warnke - Dr. med. Monika Krout - Dipl. Ing. Joachim Gertenbach

(Vorstandsteam der Kompetenzinitiative >>>)

Dr. med. Wolf Bergmann  -  Barbara Dohmen (Umweltärztin)

Dr. med. Karl Braun-von Gladiß -  Prof. Dr. med. Karl Hecht -  Dr. med. Horst Eger

(Ärztinnen und Ärzte der Kompetenzinitiative >>>)






Redaktion

Dr. med. Markus Kern
Prof. Dr. phil. Karl Richter
Dr. phil. Peter Ludwig

Kompetenzinitiative e.V.
Deutschland

sekretariat@kompetenzinitiative.net


 

 

   
   
Wenn Sie diese E-Mail (an: jurhinkel@hotmail.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.