Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Oktober 2016


MEDIZIN UND GESUNDHEIT

EMF Leitlinie 2016: Diagnostik, Therapie, Prävention 

Die unlängst erschienene EUROPAEM EMF Guideline 2016 liegt nun auch in deutscher Übersetzung vor. Die aktuelle Leitlinie informiert über den Stand der Medizin in Bezug auf gesundheitliche Auswirkungen elektromagnetischer Felder (EMF) und neuste ärztliche Praxis für Diagnostik, Therapie und Prävention.


Gerd Oberfeld, Koordinator der EUROPAEM EMF Leitlinie 2016: "Die Leitlinie bildet den aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaften zu den Risiken der niederfrequenten und hochfrequenten elektromagnetischen Felder ... für den Menschen ab. Sie behandelt gesundheitliche Risiken, inklusive der elektromagnetischen Hypersensivität (EHS) und gibt Empfehlungen, wie Ärzte EHS diagnostizieren, behandeln und vorbeugen können ... >>>



INFORMATION, PRÄVENTION 
Video Athem 2: EMF im Mobilfunkbereich


Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) hat zum ATHEM 2 Forschungsprojekt ("Untersuchung athermischer Wirkungen elektromagnetischer Felder im Mobilfunkbereich") soeben ein 12-minütiges Video herausgegeben.

Das Video gibt Einblicke in die gesundheitlichen Risiken gegenwärtiger Mobilfunktechnologie, Informationen zur Studienlage und Empfehlungen zur Handy-Nutzung. Aufgrund seiner allgemeinverständlichen Darstellung ist es sehr geeignet für vielfältigen Einsatz in Bereichen der Aufklärung und Information, insbesondere hinsichtlich der besonderen Risikogruppe der Kinder und Jugendlichen ...  >>>



NATURE
New Tree and Plant Studies

Science of the Total Environment and Flora published new studies: Radiofrequency radiation injures trees around mobile phone base stations and The effect of the non ionizing radiation on cultivated plants of Arabidopsis thaliana (Col.).

(Alfonso Balmori-de la Puente, Alfonso Balmori, Helmut Breunig, Cornelia Waldmann-Selsam in STE, 572, 2016:)


In the last two decades, the deployment of phone masts around the world has taken place and, for many years, there has been a discussion in the scientific community about the possible environmental impact from mobile phone base stations ... >>>



 

NATURE
Effects of Wireless Radiation on Birds and Other Wildlife

Joel M. Moskowitz about Briefing Memorandum by Albert Manville: "In this memo, Dr. Manville reviews the scientific literature that examines the impacts on wildlife from exposure to radio frequency radiation."

(Excerpt:)

He observes that althought the FFC has standards to protect humans from the heating (i.e. thermal) effects of wireless radiation exposure from cellular and broadcast towers, no standards exist to protect wildlife from thermal or non-thermal effects ... >>>

The topic see also Bees, Birds and Mankind by Ulrich Warnke ... >>>



CURRENT DISCUSSION
NTP: Cell Phone RF breaks DNA 

Louis Slesin, Microwave News, 6th September, discuss the results of new US NTP Study."Consistent with Higher Tumor Counts 20 Years After Landmark Lai-Singh Study".

(Excerpt:)

In May, the U.S. National Toxicology Program (NTP) announced that male rats exposed to cell phone radiation developed higher rates of cancer. Soon, the NTP will explain how that might have happened. The same RF/microwave radiation that led male rats to develop brain tumors also caused DNA breaks in their brains ... >>>



DÉBAT EN FRANCE
"Il faut appliquer le principe de précaution" 

Reporterre, 2 Sept. 2016, entretien avec Vincent Corneloup, avocat de l'association Robin des toits: Il "condamne l'attitude des gouvernements francais, alors que de nombreuses études scientifiques attestent des dangers des ondes électromagnétiques."

(Extrait:)

Pour que le principe de précaution soit respecté, il convient donc de prendre en compte les risques potentiels et pas seulement les effets avérés sur l'environnement ... >>>




KEMPTEN
"WLAN und DECT schlagen im Körper ein"


Auf Einladung des Naturheilvereins Kempten referierte Claus Scheingraber, Vorstand Arbeitskreis Elektrobiologie e.V.,  über "Gesundheitliche Belastungen durch Mobilfunk, DECT, WLAN und Co". Sabine Stodal berichtet im Kemptener Kreisboten, 1. Oktober 2016.

(Aus dem Beitrag:)

Anhand zahlreicher Studienergebnisse verdeutlichte Claus Scheingraber im Lauf von rund 90 Minuten die Auswirkungen von Elektrosmog, oder, wie er es nannte, "Elektrostress" auf den menschlichen Körper ... >>>



UMWELT - MEDIZIN - GESELLSCHAFT

Neue Technologien - Neue Risiken?

Die neue Ausgabe umwelt medizin gesellschaft  befasst sich in unterschiedlichen Beiträgen mit heutigen Fortschrittsrisiken, auch im Bereich Mobilfunk. 
Unter anderen: Peter Hensinger und Isabel Wilke - "Neue Studienergebnisse bestätigen Risiken der nicht-ionisierenden Strahlung". Wolfgang Baur - "Handy, Smartphone, Tablet und Co.: Chancen und Risiken im Umgang mit neuen Medien".

(Sigrun Grasekamp, Vorwort der Ausgabe:)

Welcher Umgang mit den neuen Technologien ist sinnvoll für uns? Wir sollten lernen, neue Technologien zu beherrschen, statt von ihnen beherrscht zu werden ... >>>




WERNER THIEDE:
"Vom mächtigen Mythos Mobilfunk"

Verena Grein, Naturarzt 10/2016, im Interview mit Werner Thiede. Ein Gespräch "über üble Strahlen, fagwürdige Grenzwerte, heilige Handys und einen mächtigen Mythos".

(Aus der Ankündigung:)

Wo einst nur unsichere Ahnung über etwaige Gesundheitsrisiken von hochfrequenter Strahlung waberte, weiß man heute mehr. Angesichts finanzieller Interessen werden unerwünschte Studienergebnisse jedoch gern totgeschwiegen ... >>>



ELEKTROSMOG-REPORT

Aktuelle Studien

In der Oktober-Ausgabe des Fachinformationsdienstes zur Bedeutung elektromagnetischer Felder für Umwelt und Gesundheit, ElektrosmogReport (Hg. von Thomas Dersee), berichtet Isabel Wilke über neue Studien, unter anderem:

Mobilfunkwirkung auf Bäume (C. Waldmann-Selsam et al. 2016)

900-MHz-Strahlung schädigt Leber und Blut von Ratten (A. Yilmaz et al. 2016)

Elektrohypersensibilität und Recht (B. I. Budzinski / K. Hecht 2016)

Verleumdungsklage wegen REFLEX-Studie

EUROPAEM EMF Richtlinie - Diskussion über ein Messverfahren, das nicht in die Richtlinie aufgenommen wurde

Alle aktuellen Reports sind nach Ablauf eines Monats auch im Online-Archiv verfügbar ... >>>



KINO
TY4C beim Publikum: Fragen und Impulse

Thank You For Calling von Klaus Scheidsteger ist inzwischen in deutschen Kinos angelaufen. Mit überraschender Resonanz. Einer breiteren Öffentlichkeit sind die Themen und Stoffe, die der brisante Film erzählt, noch weithin unbekannt. Entsprechend die Fragen des Publikums und Impulse der Doku, die aktuell diskutiert werden. Eine Auswahl:

Kulturkueche, 17. Sept. 2016:
Die Gefahr lässt sich nicht wegklicken ... Der Film ... ist ... heikel für den Mainstream ... Denn tatsächlich birgt der Streifen ... eine Menge Sprengstoff ...

NachDenkSeiten, 10. Okt. 2016, Interview mit Klaus Scheidsteger:

Was genau sind denn die hart belegbaren Fakten, die dringend unter die Menschen gehören ... ? - Die Unsicherheiten in der Öffentlichkeit sind nicht etwa auf unklare Forschungsergebnisse, sondern auf den beherrschenden Einfluss der Industrie auf Politik, Wissenschaft und Medien zurückzuführen ... >>>


 




Für weitere Informationen empfehlen wir ...


Medizin, Ärztliche Praxis, Gesundheit
Ärzte und Mobilfunk 
Internationaler Ärzte-Appell 2012 

 
Grundlagen Forschung und Wissenschaft, Gesellschaft, Mobilfunkpolitik
Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V.

 
Forschung, Förderung unabhängiger Wissenschaft
Pandora - Stiftung für unabhängige Forschung


Umwelt- und Verbraucherschutz
diagnose:funk e.V.





 

Mit freundlichen kollegialen Grüßen ...

 

Dr. med. Markus Kern - Prof. Dr. phil. Karl Richter - Prof. Dr. rer. nat. Klaus Buchner

Dr. rer. nat. Ulrich Warnke - Dr. med. Monika Krout - Dipl. Ing. Joachim Gertenbach

(Vorstandsteam der Kompetenzinitiative >>>)

Dr. med. Wolf Bergmann  -  Barbara Dohmen (Umweltärztin)

Dr. med. Karl Braun-von Gladiß -  Prof. Dr. med. Karl Hecht -  Dr. med. Horst Eger

(Ärztinnen und Ärzte der Kompetenzinitiative >>>)








Redaktion:

Dr. med. Markus Kern  -  Dr. phil. Peter Ludwig  -  Prof. Dr. phil. Karl Richter
   
   
Wenn Sie diese E-Mail (an: antje.schweinfurth@freenet.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.