Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

September 2016


MEDIZIN UND GESUNDHEIT

EUROPAEM EMF Guideline 2016 

Meilenstein für die medizinische und gesundheitspolitische Diskussion: Reviews on Environmental Health veröffentlicht die von der Europäischen Akademie für Umweltmedizin (EUROPAEM) herausgegebene EMF Guideline 2016. Einschätzungen und Perspektiven einer Gruppe von europäischen Ärzten angesichts steigender Gesundheitsrisiken durch elektromagnetische Felder (EMF). Mögliche Krankheitsbilder, Elektrohypersensitivität (EHS), Therapie- und Präventionsempfehlungen und weitere Themen.


Der englischen Originalversion wird noch eine deutsche Übersetzung folgen.

(Excerpt:)


Physicians are increasingly confronted with health problems from unidentified causes. Studies, empirical observations, and patient reports clearly indicate interactions between EMF exposure and health problems ...

(Dt. Zusammenfassung:)

Diese EMF Leitlinie bietet einen Überblick über den derzeitigen Wissensstand zu EMF-bedingten Gesundheitsrisiken und gibt Empfehlungen für die Diagnose, Behandlung und Barrierefreiheit von EHS ... >>>





MEDICINE 
Health Implications of Long-term Exposure to Electrosmog


Karl Hecht's review of the Russian research is published now in English translation: Health Implications of Longterm Exposure to Electrosmog (German edition 2012).

(Excerpt:)

The review findings by Karl Hecht - which disappeared into the government archives as soon as they had been submitted and which we are now making available to the public in this brochure in its most comprehensive form to date - are based on the assessment of 878 Russian studies between 1960 and 1997 ... >>>



ATHEM 2 STUDIE
Gesundheitsrisiken erneut bestätigt

Soeben veröffentlicht die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) gemeinsam mit der Medizinischen Universität Wien (Koordination: Wilhelm Mosgöller) und Seibersdorf Laboratories GmbH die Studie ATHEM 2 zur "Untersuchung athermischer Wirkungen elektromagnetischer Felder im Mobilfunkbereich".

(Exzerpt:)


In diesem Projekt sind sowohl bei den Untersuchungen zu Kognition wie auch zellbiologisch betrachtet signifikante Wirkungen der Exposition gegenüber HF-EMF aufgetreten. Darüber hinaus beobachten wir wesentliche zelluläre Mechanismen, die die DNA-Läsionen als plausibel bestätigen können ... >>>



 

MEDIZIN UND ÄRZTESCHAFT
Fragwürdige Informationspolitik

Ärztinnen und Ärzte sind in ihrer täglichen Praxis auf seriöse und ausgewogene Informationen über neue Entwicklungen aus der Forschung angewiesen. Franz Adlkofer analysiert beispielhaft die Berichterstattung des Deutschen Ärzteblatts zur Mobilfunk-Debatte der letzten Jahre - mit ernüchternden Ergebnissen.

(Aus dem Bericht:)

Bei der Durchsicht aller Ausgaben des Deutschen Ärzteblattes (DÄ) zurück bis zum Jahr 2000 findet man zahlreiche Beiträge, die sich mit der Frage befassen, ob die Mobilfunkstrahlung ein gesundheitliches Risiko für die Menschen darstellt. Der deutschen Ärzteschaft wurde damit zumindest bis 2011 der Eindruck vermittelt, dass der Stand der Forschung entschieden gegen ein solches Risiko spreche ...Eine Abwägung möglicher Risiken der Mobilfunkstrahlen nach wissenschaftlichen Kriterien, wie sie die deutsche Ärzteschaft dringend benötigte, hat im DÄ ... bis heute nicht stattgefunden ... >>> 





EU EMF ARBEITNEHMERSCHUTZ
Enttäuschende Richtlinie 

Christine Aschermann kommentiert aus ärztlicher Sicht die neue EU Richtlinie zum EMF Arbeitnehmerschutz, die am 1. Juli 2016 in Kraft treten sollte. Die Richtlinie bleibt weit hinter gesundheitspolitischen Anforderungen zurück.

(Aus dem Bericht:)

Für wirksame, Langzeitwirkungen einschließende Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz benötigen wir dringend eine Überarbeitung der Richtlinie, die ärztliche und medizinische Erkenntnisse aus neuerer industrieunabhängiger Forschung widerspiegelt ... >>>




US REGIERUNGSSTUDIE
Debatte um NTP Studie 

Die wissenschaftliche Diskussion um die neue NTP Studie ist in vollem Gang. Ihre Ergebnisse, mehr noch aber ihre Konsequenzen werden kontrovers eingeschätzt. Die Studie war auch Topthema auf der BIOEM 2016, worüber Dariusz Leszczynski berichtet. Jetzt kommentiert Franz Adlkofer die gegenwärtige Forschungslage.

(Aus dem Kommentar:)

Nach meiner Überzeugung kann ... bereits heute mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von der Kausalität eines Zusammenhangs zwischen der Mobilfunkstrahlung und der Entstehung von Hirntumoren auch beim Menschen ausgegangen werden ... >>>

Infos zur NTP-Studie >>>




ELEKTROHYPERSENSIBILITÄT (EHS)

"Phantom oder Anzeichen einer Gemeingefahr?"

In der Zeitschrift Natur und Recht (Juli 2016, Springer Verlag) beleuchten Bernd Irmfried Budzinski und Karl Hecht in einem grundsätzlichen Beitrag Elektrohypersensibilität aus juristischer und medizinischer Perspektive.

(Aus dem Beitrag:)

Da die 'Elektrohypersensibilität' inzwischen ... als echtes Krankheitsbild vom BVerwG nicht länger ausgeschlossen wird - zumindest bei sog. RADAR-Soldaten -, kann der Streit nicht länger darum gehen, ob es dieses Krankheitsbild gibt, sondern nur noch darum, ob es (auch) durch Mobilfunkwellen ausgelöst wird. Das ist mit ausreichender Wahrscheinlichkeit zu bejahen ... >>>




SPANIEN
Fernmeldetechniker mit EHS wird Arbeitsunfähigkeit zuerkannt

Ana Macpherson berichtet in La Vanguardia, 2. Aug. 2016, dass das Oberste Gericht von Madrid einem Ericsson-Mitarbeiter wegen Elektrohypersensiblität (EHS) das Recht auf Leistungen zur Arbeitsunfähigkeit zuerkannte, die ihm die Sozialbehörde verweigerte ... >>>


(Auszugsweise Übersetzung Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte (VEM) München:)

"Es ist die erste volle Berufsunfähigkeit, die wir je ausschließlich aufgrund dieses Syndroms erstritten haben", erklärt der Rechtsanwalt Jaum Cortés ..."Telefonate mit dem Handy lösten bei mir in weniger als einer Minute Tinnitus und Kopfschmerzen aus. Neben erröteten Ohren durch das Handy konnte ich kaum schlafen, ich wurde aggressiv ... war wie betrunken und mein Gehirn arbeitete immer langsamer ..." erklärt Ricardo de Francisco, ein 47-jähriger Fernmeldetechniker, bei dem alle kabellosen Techniken zu einem starken und immer vielfältigeren Leiden führten ...



FRANKREICH
Anses - Expertise über Gesundheitsrisiken für Kinder

Pierre Le Hir berichtet in Le Monde, 8. Juli 2016, über eine neue Expertise der Agence nationale de sécurité sanitaire de l'alimentation, de l'environnement et du travail (Anses).

(Extrait:)

Technologie sans fil, prudence! C'est l'avertissement que lance, à l'adresse des parents comme des pouvoir publics, l'Agence nationale de sécurité ... (Anses) dans un rapport d'expertise sur l'exposition aux radiofréquences et la santé des enfants ... Elle pointe en particulier "des effets possibles sur les fonctions cognitives et le bien-etre", qui la conduisent à préconiser "un usage modéré et encadré ... >>>



AKTUELLE STUDIEN
AUVA-Report 2016


In der September-Ausgabe des Fachinformationsdienstes zur Bedeutung elektromagnetischer Felder für Umwelt und Gesundheit, ElektrosmogReport (Hg. von Thomas Dersee), berichtet Isabel Wilke über neue Studien, unter anderem:

AUVA-Report 2016 - Bericht über den soeben veröffentlichten Report der österreichischen Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA)

Smartphone-Chat erzeugt pathologische Nutzung - Bericht über Untersuchungen an der Universitätsklinik des Saarlandes (Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik)

Alle aktuellen Reports sind nach Ablauf eines Monats auch im Online-Archiv verfügbar ... >>>



KINO
Thank You For Calling in Deutschland

Ein größeres deutsches Publikum konnte die brisante Doku von Klaus Scheidsteger im Sommer bereits vorab auf dem Fünf Seen Festival sehen. Ab Mitte September startet Thank You For Calling auch in deutschen Kinos.

Premieren: Essen, Astra Theater, 13. September - Berlin, Kino Babylon, 14. September - Mit dem Regisseur Klaus Scheidsteger, weiteren Gesprächspartnern und Gästen ... >>>



ÖSTERREICH
380 kV Freilandleitung Salzburg


Die IG Erdkabel berichtet vom Fortgang der Auseinandersetzungen um die 380 kV Freilandleitung Salzburg, die seit längerem die Region in Atem halten.

Gemeinsam mit dem Naturschutzbund Salzburg bezweifelt man neuerdings die Rechtmäßigkeit der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP). IG Erdkabel: "Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Untragbare Gutachten. Behördenverfahren mit gravierenden Mängeln" ... >>>

Info-Veranstaltung "Alles was Recht ist", 16. September 2016, Kirchdorf / Krems  >>>



BUNDESWEITE DEMONSTRATIONEN
"Stop CETA und TTIP"

Demnächst soll das höchst umstrittene Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada, CETA, unterzeichnet werden. 30 Organisationen rufen 
zu Großdemonstrationen gegen CETA und TTIP am Samstag, 17. September in mehreren Städten auf ... >>>



30 JAHRE STIFTUNG FÜR KINDER
"Umweltschutz ist Kinderschutz"


Im Rahmen eines Kinder- und Familienfestes am 23. September in der Alten Feuerwache Köln feiert die Freiburger Stiftung für Kinder ihren 30. Geburtstag. Die Stiftung der Familie Arnsperger sieht neben ihrem Engagement in der sog. Dritten Welt, besonders in Menschenrechtsinitiativen und Vorschulen in den Philippinen, seit vielen Jahren auch im Umweltschutz Schwerpunkte ihrer Arbeit: "Umweltschutz ist Kinderschutz", so ein Motto der Stiftung.

(Ekkehard Arnsperger, Stiftungsvorstand:)

Auslöser war das Reaktorunglück von Tschernobyl 1986 ... Das Gefühl der Bedrohung ... ist mir bis heute geblieben. Denn die Zeiten haben sich nicht gebessert, im Gegenteil, die Unsicherheit nimmt zu. Heute unterstützt die Stiftung unter anderem Forschung und Aufklärung über Mobilfunkstrahlung. Denn von den schädlichen Auswirkungen sind auch hier wieder die Kinder am stärksten betroffen ... >>>


 




Für weitere Informationen empfehlen wir ...


Medizin, Ärztliche Praxis, Gesundheit
Ärzte und Mobilfunk 
Internationaler Ärzte-Appell 2012 

 
Grundlagen Forschung und Wissenschaft, Gesellschaft, Mobilfunkpolitik
Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V.

 
Forschung, Förderung unabhängiger Wissenschaft
Pandora - Stiftung für unabhängige Forschung


Umwelt- und Verbraucherschutz
diagnose:funk e.V.





 

Mit freundlichen kollegialen Grüßen ...

 

Dr. med. Markus Kern - Prof. Dr. phil. Karl Richter - Prof. Dr. rer. nat. Klaus Buchner

Dr. rer. nat. Ulrich Warnke - Dr. med. Monika Krout - Dipl. Ing. Joachim Gertenbach

(Vorstandsteam der Kompetenzinitiative >>>)

Dr. med. Wolf Bergmann  -  Barbara Dohmen (Umweltärztin)

Dr. med. Karl Braun-von Gladiß -  Prof. Dr. med. Karl Hecht -  Dr. med. Horst Eger

(Ärztinnen und Ärzte der Kompetenziitiative >>>)








 
   
   
Wenn Sie diese E-Mail (an: e.liebhart@gmx.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.